Mit welchen Anliegen wenden sich Patienten an mich?

Hier einige Beispiele:

  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • Nachbehandlung von Mutter und Kind nach „schwierigen“ Geburten (Zangen-, Saugglocken-, Kaiserschnittgeburten)
  • Säuglings-/Kleinkind-Vorsorge (nicht als Ersatz der ärztlichen „U“-Untersuchungen sondern als Ergänzung unter anderen Aspekten)
  • „Schrei- oder Schlafkinder“
  • „3-Monatskoliken“
  • Zahnungsprobleme, Wachstumsschmerzen
  • alle Arten von Entwicklungsauffälligkeiten wie Klammern, Ängstlichkeiten, fehlende oder gestörte Kontaktaufnahme, abweisendes oder aggressives Verhalten
  • familiäre Vorbelastungen
  • Behinderungen, Autismussyndrom
  • Haut- und Verdauungsprobleme, Infektanfälligkeiten
  • Verzögerungen und Störungen im Bewegungsablauf, Sprach-, Hör-, Sehstörungen
  • Begleitung anderer therapeutischer Maßnahmen
  • Verhaltensauffälligkeiten im Kindergarten- und Schulalter
  • Unfälle, Sportverletzungen, Nachbehandlung schwerer Erkrankungen
  • Vor- und Nachbehandlung von Operationen, Zahnextraktionen, Kieferregulationen
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten, ADS, ADHS,
  • Erschöpfungssyndrom, Depression, Burn Out Syndrom
  • Pubertätsstörungen
  • Prüfungsängste, Komplexe, minderes Selbstwertgefühl, Mobbingfolgen
  • Zusammenstellung einer individuellen homöopathischen Hausapotheke

Kinder sind wahre „Kompensationskünstler“ – d. h., sie können körperliche Beschwerden, unerfüllte Bedürfnisse oder Nöte oft sehr lange unterdrücken bzw. hinter Ersatzsymptomen und Ersatzhandlungen verbergen. Das kann weitreichende negative Folgen haben. Die von mir angewendeten Therapien der klassischen Homöopathie, der Craniosacralen Osteopathie und der Kinesiologie schenken aber gerade diesen Frühsymptomen und Kompensationsmechanismen die erforderliche Beachtung.

Leider ist es so, dass die meisten Erkrankungen von uns Erwachsenen ihren Ursprung in der Kindheit haben – die weiteren Lebensumstände entscheiden nur noch über den Ausbruch einer Erkrankung. Es lohnt sich, den Kindern eine frühestmögliche Begleitung und Behandlung zu ermöglichen.


tl_files/praxis-angela-schulz/inhalt/Domino_Astma.png